Alles fing mit einem Referat an

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen.

Der damals neunährige Felix Finkbeiner hielt ein Schulreferat über die Klimakrise, am Ende forderte er seine Mitschüler auf: „Lasst uns in jedem Land eine Million Bäume pflanzen!“

In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich die Organisation zu einer weltweiten Bewegung mit den Zielen: 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen & 1 Millionen Botschafter für Klimagerechtigkeit zu empowern.

 

Kinder ermutigen Kinder

Auf Akadamien bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus und befähigen sie, selbst aktiv zu werden.

Sie halten Vorträge, organisieren Schokoladen-Verkostungen und können dadurch Andere zum Mitmachen & Mitpflanzen motivieren.

In 66 Ländern wurden bereits 67.000 Kinder auf 1.147 Akademien ausgebildet.

 

 

Pflanzfläche

Die stiftungseigene Pflanzfläche im Bundesland Campeche in Mexiko ist eine 13.700 Hektar große ehm. Waldfläche die brach lag, nachdem ein Investor diese abgeholzt hatte und das Land sich selbst überließ.

In dem Ort Constitución ist Plant-for-the-Planet der größter Arbeitgeber und durch faire Löhne können 78 Mitarbeiter und ihr Familien von den Baumpflanzungen leben.

9 verschiedene Baumarten, täglich 5.500 gepflanzte Bäume, also alle 15 Sekunden einen Baum.

 

 

Partner auf Lebzeit

Plant-for-the-Planet und woodola verbindet eine außergewöhnliche Partnerschaft.

Unsere Kooperation ist keine kurzfristige Marketingaktion, sondern vielmehr ein gemeinsamer und langfristiger Kampf gegen die Klimakrise.

Deshalb werden wir Plant-for-the-Planet unterstützen, solange wir als Unternemen existieren.

 

Du fragst Dich warum Plant-for-the-Planet und woodola Bäume pflazen? Dafür gibt es viele gute Gründe, vielleicht auch welche die Du nicht erwartet hättest.

Warum Bäume?

 

Auf dem Baumzähler kannst Du sehen, wie viele Bäume wir bereits gepflanzt haben und unser Pflanzbericht, zeigt eine detaillierte Übersicht.

Pflanzberichte